Robertson

Der Distrikt wird auch als „Tal der Reben und Rosen“ genannt. Die kalkreichen Böden sind die ideale Grundlage für den Weinbau. Der Distrikt liegt im Tal des Breede River und ist aufgrund der spärlichen Niederschlagsmengen stark abhängig von diesem Fluss. Obwohl es im Sommer recht warm werden kann, sorgen kühlende Westwinde dafür, dass feuchte Luft ins Tal geleitet wird.
Robertson ist seit Langem für die hochwertige Qualität seiner Weine bekannt. Traditionell ist die Region als Weißweingebiet, besonders für seinen Chardonnay, gerühmt. Es gedeihen hier aber auch einige der besten Rotweine des Kaps, insbesondere Shiraz und Cabernet Sauvignon. Außerdem werden weiterhin die charakteristischen Dessertweine, für die die Region ursprünglich bekannt war (Muscadel, Jerepigo), produziert.

Daten

Geografische Einheit:

Western Cape – Region Breede River Valley Region

Bezirke:

Agterkliphoogte, Bonnievale, Boesmansrivier, Eilandia, Hoopsrivier, Klaasvoogds, Le Chasseur, McGregor, Vinkrivier

Anbaufläche:

14 676 ha, 39 % rote Rebsorten, 61 % weiße Rebsorten

Hauptrebsorten:

Cabernet Sauvignon 10 % , Shiraz 8 %, Pinotage 6 %, Colombard 15 %, Chardonnay 14 %, Chenin Blanc 11 %, Sauvignon Blanc 11 %

Bekannt für:

Chardonnay, Sauvignon Blanc und Schaumweine (MCC)

Höhe über NN:

150 – 250 m

Dominanter Faktor:

Offenes Tal, rollende Hügel, Bodenvielfalt

Durchschnittstemperatur im Februar:

23,0 °C

Jährlicher Niederschlag:

280 mm

Geologie:

Bokkeveld Schiefer, Schwemmland aus dem Tertiär und Quartär

Dominante Böden:

Schwemmböden, rot-kalkhaltiger Ton, Schiefer